Search:
Recent Changes - Keyword Listing

edit SideBar

Species / Columbellaria Corallina

Columbellaria Corallina

Stromboidea


Description of Cassis corallina in Quenstedt, 1885

  • "Sie hat einen kurzen, aber deutlichen Canal. Der äussere Mundsaum biegt sich etwas über, wie bei den Strombiten, ist innen wulstig gekerbt, auf der Spindel stehen schmale Kerben. Die Dünnschaligkeit und die feinknotigen Spiralstreifen erinnern an Dolium. Nur der vorletzte Umgang hat Längswülste. Hinten an der Mündung eine schmale Rinne, wie sie bei dickschaligen Cassisarten vorkömmt. Die untere Spitze u mit wohlerhaltenem Embryonalgewinde erscheint stark abgestumpft, und der Ausschnitt oben o liegt öfter deutlich da. Diese kleine kaum ¾" lange Muschel würde also den Anfang des Geschlechts bilden, das in der heutigen Welt zu so riesigen Formen heranwuchs."

Note:

  • Description from Handbuch der Petrefactenkunde, 3rd edition. Handbuch der Petrefactenkunde (2 vols., 1852, 2nd ed. 1867, 3rd ed. 1882-85)

Cassis corallina in Quenstedt, 1852, pl. 35, fig. 1


History and Synonymy

1858

Cassis coralline in Quenstedt, 1858, pl. 55, fig. 21

1861

Columbellaria corallina in Rolle, 1861, p. 269, fig. 1

1884

Cassis corallina in Quenstedt, 1884, pl. 212, fig. 59-63


Specimens from private collections

Columbellaria corallina (Quenstedt, 1852); lower Tithonian, "Weissjura zeta 2", upper Jurassic; Gerstetten, Baden-Württemberg State, Germany; Coll. Ulrich Wieneke


Edit - History - Print - Recent Changes - Search

- This page is owned by Ulrich Wieneke
- Copyright features see here: Copyright
- It was last modified on October 05, 2017, at 04:09 PM-