Search:
Recent Changes - Keyword Listing

edit SideBar

Species / Rostellaria Cornuta

Rostellaria Cornuta

  • Rostellaria cornuta Gümbel, 1861

Original Description of Rostellaria cornuta by Gümbel, 1861, p.422:

  • "Rostellaria cornuta Guemb., 8 1/2 Linien hoch, von der Gestalt der R. subpunctata Mü. (Gdf., Petr., Taf. 169, Fig. 7), zeichnet sich aus durch die an den Kanten des Umganges stehenden doppelten Dornwarzen, welche zu 12 bis 16 auf einem Umgange sich erheben und durch schief ziehende Erhöhungen mit der Reihe schwächerer Dornansätze dicht unter dem nächsten Umgange verbunden sind. Die ganze Schale ist mit Langsstreifen bedeckt, unter denen die zwei die untere doppelte Dornenreihe verbindenden besonders stark hervortreten."

Locus typicus: Hochfellen-Gipfel

Stratum typicum: "Dachsteinkalk", Trias

see also

  • Seuß, Barbara ; Höfling, Richard ; Nützel, Alexander. Triassic-Jurassic carbonates from the Hochfelln Mountain (Northern Calcareous Alps) its facies, silicified fauna and implications for the end-Triassic biotic crisis, Facies 51 (2005), S. 405-418
  • Seuß B (2005) Die silifizierte Gastropodenfauna des unteren Jura des Hochfelln (Chiemgau; N¨ordliche Kalkalpen) in ihrem palökologischen und faziellen Zusammenhang (mit geologischer Kartierung). Unpubl. Diploma-thesis, Univ. Erlangen-Nürnberg

Edit - History - Print - Recent Changes - Search

- This page is owned by Ulrich Wieneke
- Copyright features see here: Copyright
- It was last modified on February 21, 2012, at 04:43 PM-