Search:
Recent Changes - Keyword Listing

edit SideBar

Species / Rostellaria Partschi

Rostellaria Partschi

  • Rostellaria partschi Zekeli, 1852

Original Description of Rostellaria partschi by Zekeli, 1852, p. 69:

  • "Rostellaria testa fusiformi laevi, spira elongata acuminata, anfractibus teretibus costatis, costis rectis acutis, ultimo anfractu inflato, in medio carinato; labro alato expanso, cauda recta integra."
  • "Spindelförmig glatt, mit drehrunden, senkrecht gerippten Windungen, welche ein hohes spitzes Gewinde zusammensetzen. Der letzte Umgang, etwas bauchig gewölbt, endet in einem geraden, mässig langen Canal und breitet sich von der Mitte aus gekielt zu einem sanft aufwärts gebogenen Flügel, nur bis zur zweiten Windung durch einen kleinen seitlichen Fortsatz mit dem Gehäuse verbunden."
  • "Spiralwinkel 23°. - Letzte Windung 30:100. Höhe 60 Millim. (28 W. Lin.), Breite 34 Millim. (15.5 W. Lin.)."

Comment Zekeli, 1852:

  • "Schliesst sich zunächst an Rostellaria calcarata an, deren Gewinde und Canal jedoch kürzer, der Flügel weniger breit, eine schwertförmige Gestalt hat."
  • "Nicht selten im Hofergraben in der Gösau, wo sie Herr Director Partsch gesammelt. Eingeschlossen in hartem blaugrauen Mergel liegen unter andern zwei vollständige Exemplare vor in der Sammlung des k.kk Hof-Mineralien-Cabinetes."

Rostellaria partschi Zekeli, 1852, pl. XIII, fig. 1


References


Edit - History - Print - Recent Changes - Search

- This page is owned by Ulrich Wieneke
- Copyright features see here: Copyright
- It was last modified on May 07, 2011, at 11:23 PM-