Search:
Recent Changes - Keyword Listing

edit SideBar

Species / Cultrigera Arachnoides

Cultrigera Arachnoides

Stromboidea


Original Description of Rostellaria arachnoides by Müller, 1851:

  • "Diese Species ist unstreitig eine der merkwürdigsten der Gattung, ja man könnte versucht sein, ein neues Genus daraus zu bilden. Zu Pterocera konnten wir sie nicht stellen, weil, von der zweten Windung an, das Gewinde vom Flügel nicht mehr berührt wird. Das Gehäuse ist thurmförmig und besteht aus 7 Windungen, die sich terassenförmig ohne sichtbare Naht über einander setzen. Jede Windung trägt 2 scharfe Kiele (die unterste 3), wovon der untere etwas schwächer ist. Auf den oberen Umgängen bilden dieselben nur noch erhabene Linien. Der Kanal ist schmal, fast so lang, wie das ganze übrige Gehäuse, er ist auswärts gebogen und mit zwei Fingern versehen, wovon der innere abwärts, der äußere aufwärts gerichtet ist. Sie endeten wohl beide in eine scharfe Spitze, die bei dem äußeren noch vollkommen erhalten ist. Von dem stärksten Kiele der untersten Windung geht in schwachem Bogen ein sehr langer scharf gekielter Finger aus, aus welchem ungefähr gegen die Mitte nach unten und nach oben ein neuer Finger entspringt. Der untere scheint sich abermals getheilt zu haben. Wir glauben, daß die Finger durch eine dünne Schale mit einander verbunden gewesen sind."

Locus typicus: Vaals near Aachen, The Netherlands

Stratum typicum: "Vaalser Grünsand", Campanian, upper Cretaceous

Rostellaria arachnoides Müller, 1851, pl. 3, fig. 28


History and Synonymy

1849

Strombus arachnoides Müller in Geinitz, 1849-1850, pl. IX, fig. 5

  • "aus dem oberen Quadermergel von Nagorzany"
  • Comment: Geinitz cites the (at that time, 1850) unpulished work of Müller.

1888

Cultrigera arachnoides in Holzapfel, 1888, pl. XIII, fig. 3

Cultrigera arachnoides in Holzapfel, 1888, pl. XIII, fig. 4, 6, 5 a b, 7, 8

1893

Aporrhais arachnoides Fric, 1893, p. 86, fig. 80

  • Brezno (formerly Priesen), Ústí nad Labem Region, Czech Republic

1898

Aporrhais arachnoides in Müller, 1898, pl. XIV, fig. 19

1904

Dicroloma (Tridactylus) arachnoides in Cossmann, 1904, pl. VI, fig. 5

1910

Aporhais arachnoides in Weinzettl, 1910, pl. VI, fig. 26

  • Brezno (formerly Priesen), Ústí nad Labem Region, Czech Republic

Specimens from private collections

Cultrigera arachnoides (J.Müller, 1851); Campanian, upper Cretaceous; Tarlow area Poland; Coll. Piotr Menducki

Cultrigera arachnoides (J.Müller, 1851); upper Campanian, upper Cretaceous; Dielinger Klei, Dielingen / Stemweder Berg, Nordrhein-Westfalen, Germany; 48 mm; Coll. Horstmann & Röper

References


Edit - History - Print - Recent Changes - Search

- This page is owned by Ulrich Wieneke
- Copyright features see here: Copyright
- It was last modified on January 11, 2017, at 02:07 PM-