Search:
Recent Changes - Keyword Listing

edit SideBar

Species / Perissodonta Georgiana

Perissodonta Georgiana

Stromboidea


Original Description of Perissodonta mirabilis var. georgiana by Strebel, 1908:

  • "Gehäuse dünne, aber doch festschalig, weisslich, mit einer sehr dünnen, hell hornfarbigen Cuticula bedeckt, die leicht abblättert. Die 5 3/4 Windungen sind an der Naht schmal abgeplattet, auf den oberen Windungen sogar nach innen vertieft, so dass die Naht in einer Rinne liegt. Sie sind dann ziemlich stark gewölbt, die letzte ist unten eingeschnürt. Die Windungswand in der Mündung bildet mit der Spindel einen stumpfen Winkel, die Letztere steht ziemlich senkrecht zur Axe des Gehäuses, ist aber in der Mitte etwas ausgebogen, das verdickte Ende geht in den sehr schmalen Basalrand über. Der Mundrand ist ungefähr 1/4 Windung weit ausgebrochen, doch ziemlich richtig in der Anwuchsrichtung, so dass die Form der Mündung nicht wesentlich anders gewesen sein wird, als es die Abbildung zeigt. Der meist hervortretende Teil der Skulptur sind die scharf vorgetriebenen, schmalen, durch ziemlich breite Zwischenräume getrennten Spiralleisten, die durch die ungleich starken, aber immerhin schmalen und unregelmässig weitläufig stehenden Falten beeinflusst. einen etwas unregelmässigen Verlauf haben. Die vorletzte Windung zeigt 8, die letzte ca. 20 solcher Reifen, von denen der unmittelbar an der Nahtausmündung liegende verdoppelt ist, daher kräftiger erscheint. Die Anwuchsrichtung, welche sich in den sehr feinen Anwuchsstreifen und den Falten ausspricht geht von der Naht kurz eingebogen ab, dann nach vorne gerichtet und sanft vor gebogen."

Locus typicus: Vor der Mündung der Cumberland Bai, Süd-Georgien, 54°11'S, 36°18'W

Perissodonta mirabilis var. georgiana in Strebel, 1908, pl. 3, fig. 33 a, b, c

References:

Internet:


Edit - History - Print - Recent Changes - Search

- This page is owned by Ulrich Wieneke
- Copyright features see here: Copyright
- It was last modified on April 17, 2010, at 09:35 PM-