Search:
Recent Changes - Keyword Listing

edit SideBar

Species / Sulcogladius Bicarinata

Sulcogladius Bicarinata

Stromboidea


Comment Wieneke

  • Rostellaria bicarinata Baldi, 1966 is a homonym of Rostellaria bicarinata Deshayes in Leymerie, 1842

Original Description of Rostellaria bicarinata by Baldi, 1966:

  • "Protoconch vollkommen glatt, aus 5 Windungen. Die ersten zwei Windungen des Teleoconchs sind ein bischen konvex, und dann tritt, stufenweise stärker werdend, die charakteristische Verzierung auf: 12 bis 14 schmale Spiralfurchen, in denen mit regelmässigen Abständen winzige, runde Grübechen auftreten, und die voneiander durch breite, sehr flache Rippen getrennt sind. Die uns zur Verfügung stehenden 2 erhaltenen letzten Windungen des Teleoconchs sind eckig. Etwa über der Mitte läuft die eine spirale Carina, während die andere sich unmittelbar über der adapikalen Nahtlinie befindet. Auf den beiden Carinae zieht sich eine sehr starke Rippe hin. Im übrigen ähnelt die Verzierung derjeniger der ersten zwei Windungen des Teleoconchs, nur sind die Furchen breiter, wodurch die Grübchen parallel mit den Wachstumslinien verlängert werden."

Locus typicus: "Windsche Ziegelei", Eger, Heves County, Hungary

Stratum typicum: "Molluskenton", Egerian (Chattian), upper Oligocene

Etymology: bicarinata = has two carinae


Edit - History - Print - Recent Changes - Search

- This page is owned by Ulrich Wieneke
- Copyright features see here: Copyright
- It was last modified on May 17, 2017, at 01:19 PM-