Search:
Recent Changes - Keyword Listing

edit SideBar

Species / Canarium Gendinganense

Canarium Gendinganense

Stromboidea


Original Description of Strombus (Canarium) gendinganensis by Martin, 1899, p. 187:

  • "Gehäuse spindelförmig, mit ziemlich hohem Gewinde, an dem man sechs Mittelwindungen wahrnimmt. Das Embryonalende ist nicht gut überliefert. Die Umgänge sind schwach gewölbt, und die jüngeren von ihnen besitzen einen undeutlichen, weit nach hinten gerückten Spiralwinkel; längs ihrer hinteren Naht verläuft eine scharf eingeschnittene Furche. Abgesehen von einer sehr schwachen Spiral- und einer gleich zarten Zuwachsstreifung besitzen die Windungen nur noch einige undeutliche und unregelmässig vertheilte Querwülste, so dass ihre Oberfläche dem unbewaffneten Auge glatt erscheint. An der Schlusswindung ist der hintere Winkel etwas deutlicher ausgeprägt als am Gewinde; es treten in ihm einzelne, in Anzahl und Grösse wechsenlde Knoten auf. Die grösste Anzahl der letzteren beträgt sechs. Die zarte Längsskulptur, welche vom Gewindeauf den letzten Umgang übergeht, kann in der Nähe der Aussenlippe kräftiger werden; der Stirnabschnitt trägt tief eingeschnittene, entfernt stehende Spiralfurchen. Die längliche Mundöffnung neigt zur dreiseitigen Form; auf die einfach concav ausgebuchtete Spindel legt sich eine scharf abgegrenzte Innenlippe, welche vorne mit einer Reihe von Knoten, hinten mit Leisten und Runzeln besetzt ist, in der Mitte nahezu oder auch ganz glatt bleibt. Die Aussenlippe, der ein Flügel fehlt, ist am Rande etwas verdickt, und dieser verdickte Theil ist auswärts durch eine mehr oder minder deutliche Furche abgegrenzt; vor ihm liegt die seichte Ausbuchtung der rechten Lippe. Die Innenfläche der letzteren ist in ihrer ganzen Ausdehnung von scharf ausgeprägten, bis in die Nähe des Aussenrandes reichenden Leisten besetzt. Das grösste Exemplar ist 29 mm. lang."

Locus typicus: Sondé Village, Madiun, Java Island, Indonesia

Stratum typicum: unnamed beds from the Pliocene

Strombus gendinganensis Martin, 1899, pl. XXX, fig. 432, 432a, 433, 433a

Strombus gendinganensis Martin, 1899; Holotypes; Pliocene; Sondé Village, Madiun, Java Island, Indonesia; Coll. Naturalis Leiden no. 10244

Comment Martin, 1899, p. 187:

  • "Durch ihre glatten Umgänge unterscheidet sich die Art leicht von Str. dentatus (Reeve, Monogr. Strombus pl. 9, spec. 17), von Str. Rupellii Reeve (l.c., pl. 8, spec. 13) und von Str. urceus Linn. (l.c., pl. 11, spec. 24). Trotzdem ist aber die letztgenannte Art nahe verwandt; namentlich eine Varietät, die mir von Ceylon vorliegt, und bei welcher die Knoten am Gewinde fast ganz zurücktreten, wird dem Fossile sehr ähnlich. Immerhin sind die Windungen auch bei dieser Varietät noch minder glatt; es fehlt ferner der recenten Art die Furche längs der hinteren Naht, und endlich ist es nicht ganz ohne Bedeutung, dass die Versteinerungen eine kleinere Form darstellen. Es sind 3 Exemplare von Sonde, im Distrikte Gendingan, vorhanden."

History and Synonymy

1960

Abbott, 1960 treated C. gendinganense as subspecies of labiatus

  • Strombus (Canarium) labiatus gendinganensis Martin, 1899

1972

Strombus (Canarium) urceus in Ladd, 1972, pl. 15, fig. 8, 9

  • "Length 25.5 mm. X 3. Malekula, New Hebrides; Pliocene. René Abrard's specimen."
  • image courtesy of the U.S. Geological Survey

Comment Ladd, 1972, p. 58 about Strombus (Canarium) gendinganensis Martin. Abrard, 1946 [1947], Annales Paléontologie, v. 32, p.61, pl. 4, fig. 27, which Ladd put in the synonymy of Strombus (Canarium) urceus:

  • The specimen from the Nua River, Malekula, New Hebrides, figured by Abrard was borrowed and photographed; length 25.5 mm. Abbott's suggestion that this specimen from the Pliocene of the New Hebrides is referable to S. urceus seems to be correct. As Abbott pointed out, the range of the species, which today is found from southeast Asia and the Ryukyu Islands to Australia and Melanesia, extended farther eastward during the Pliocene."

Specimens from private collections

Canarium gendinganense (Martin, 1899); upper Pliocene; "Solo River", Sangiran, Java Island, Indonesia; Coll. Elmar Mai

  1. 24,5 mm
  2. 26,0 mm
  3. 21,4 mm
  4. 24,8 mm
  5. 38,6 mm
  6. 31,1 mm

References

  • Abbott, 1960
  • J. Leloux & F.P. Wesselingh, 2009. Types of Cenozoic Mollusca from Java in the Martin Collection of Naturalis, NNM Technical Bulletin, Vol. 11 (2009), p. 1-765, Fulltext
  • Martin, K. 1899–1906. Die Fossilien von Java auf Grund einer Sammlung von Dr. R. D. M. Verbeek. Sammlungen des geologischen Reichsmuseums Leiden (Neue Folge) 1: 1899: Ocinebra—Telescopium: 133–220, 1905: Modulus—Delphinula: 221–281, 1906: Nachtrag zu den Gastropoden: 281–325, Fulltext
  • Skwarko, S.K.& Sufiati, E. 1994. Mollusca in Indonesian Cenozoic Biostratigraphy (a computerised compilation). Gastropoda. Geological Research & Development Centre, Palaeontological Section, Geology Division, Bandung , 3: 912 pp.

Edit - History - Print - Recent Changes - Search

- This page is owned by Ulrich Wieneke
- Copyright features see here: Copyright
- It was last modified on October 04, 2016, at 04:15 PM-